VU, P eingeklemmt, CHA 40 (Panoramastraße)

Am Freitagabend um 19:48 Uhr wird die Further Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Kreisstraße CHA 40, die "Panoramastraße", auf Höhe der S-Kurve, gerufen. Ein Pkw ist von der Fahrbahn abgekommen und am Waldrand unterhalb des Straßenniveaus zum Stehen gekommen, nachdem er gegen einen Baum geprallt ist. Der Fahrer ist schwer verletzt und eingeklemmt.

Von der Further Feuerwache machen sich der Rüstzug und weitere Fahrzeuge auf den Weg. Vor Ort wird die Situation wie eingangs beschrieben festgestellt. In Absprache mit dem anwesenden Rettungsdienst und Notarzt wird ein Zugang auf der Fahrerseite zur Befreiung geschaffen. Die linke hintere Türe sowie die B-Säule wird mit dem Rüstsatz entfernt, so dass die Person aus dem Pkw befreit werden kann. Nach Übergabe der Person an Rettungsdienst und Notarzt ist die Arbeit für die Stadtwehr zunächst beendet, die Einsatzstelle wird umgegliedert und erste Kräfte aus dem Einsatz entlassen.

Die weitere Tätigkeit der FF ist die halbseitige Sperrung der Kreisstraße in diesem Bereich und Unterstützung des Abschleppdienstes bei der Bergung des Fahrzeuges. Am Unfall-Pkw entsteht Totalschaden. Nach rund 2 Stunden rücken die Kräfte wieder an der Wache ein. An der Unfallstelle herrschte zum Einsatzzeitpunkt Schneefall.

Unsere Bilder (A. Weingärtner) zeigen Rettungsarbeiten am Unfall-Pkw und die Einsatzstelle auf der "Panoramastraße".


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Vollalarmschleife 212
Einsatzstart 18. November 2022 19:48
Fahrzeuge Kommandowagen
Einsatzleitwagen
Hubrettungsfahrzeug
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Versorgungs-LKW